INFO: Version 10.x Zusatzmodul bis Core Prof. 3 Projekte

Personalisierung

Das Zusatzmodul "Personalisierung" ermöglicht die Umsetzung eines geschützten Bereiches auf Grundlage von definierten Ansichtsrechten. Je nach Lizenz ist eine "Personalisierung einfach" (auf Verzeichnisebene) oder eine "Personalisierung bis auf Dateiebene" möglich.

Sind Dokumente oder Seiten nur für bestimmte Mitarbeiter, Kunden, Partner oder Interessenten bestimmt, können diese abhängig von der abrufenden Person ausgegeben werden.

Sie können für jedes Dokument und jede Seite festgelegen, welche Benutzer und welche Gruppen diese Inhalte sehen dürfen (siehe "Datei-Eigenschaften - Personalisierung"). Lediglich bei Lizenzierung der "Personalisierung einfach" ist diese Möglichkeit auf Verzeichnisebene beschränkt. Die Personalisierung wird dann für alle Dateien eines Verzeichnisses über die Standard-Dateieinstellungen vorgenommen.

Personalisierte Seiten werden so automatisch im Portal in Listen und Navigationen ein- bzw. ausgeblendet - je nach registriertem Benutzer. Ein Direktaufruf einer personalisierten Datei wird zum softwareseitig unterbunden, sofern dies über das jeweilige Projekt nicht explizit umgangen wird. Beachten Sie, dass ein Benutzer vom Typ Administrator immer Ansichtsrechte hat

Prüfen der Ansichtsrechte

Das Prüfen der Ansichtsrechte erfolgt über eine PHP-Framework Funktion, die in den weiterführenden Links angeführt ist. Diese Prüfung erfolgt in den Beispielprojekten durch Einbinden der Software Pre-Datei, die über die Inhaltsseiten eingelesen wird. Ein zusätzliches Prüf-Script ist somit nicht erforderlich.

Bei Binärdateien (z.B.: pdf, doc, jpg, etc.) verhält sich dies anders, weshalb in diesem Fall der Aufruf über ein Script umgeleitet werden muss, welches die Ansichtsrechte prüft. Dies ist in einem Entwicklerartikel (siehe weiterführende Links unten) genau beschrieben.


Powered by Weblication® CMS