BASE (Mobile First) Hilfe


 
  • Google Map: Individuelle Styles

    Beim Einsatz von Google Maps können Sie auch individuelle Styles, z.B. von snazzymaps.com nutzen.
  • Aktuelles Objekt in der Seite positionieren

    Objektdaten, wie z.B. bei aktuellen Meldungen im Einsatz, können bei Bedarf über den Struktureditor positioniert werden.
  • Externe Inhalte über Iframe einbinden

    Für das Einbinden von Inhalte externer Webseiten stehen Ihnen in der BASE entsprechende Weblics® / Strukturelemente zur Verfügung.
  • Semantische Bereiche einer Webseite - header, footer, section

    Semantische Bereiche einer Webseite dienen der genaueren Definition von Inhalten.
  • Datenschutz: Laden externer Ressourcen erst nach Einwilligung durch Opt-In

    Weblication® Version 14 ist mit einer weiteren Option ausgestattet, die dem Besucher die Sicherheit gibt, nicht automatisch Daten an Drittanbieter zu senden, ohne dass Sie als Entwickler auf den Einsatz externer Schriften, dynamischer Karten oder eingebundener Videos verzichten müssen.
  • Überschrift: Automatisch hochzustellende Zeichen

    Das Hochstellen von Sonderzeichen können Sie über die allgemeinen Einstellungen der Darstellungsvariante für die Überschrift festlegen.
  • Überschrift: Allgemeine Einstellungen wie Zeilenumbruch, Links, Teilformatierung, etc.

    Die Darstellungsvariante für die Überschrift ermöglicht diverse allgemeine Einstellungen.
  • Banner: Bildausschnitt für kleine Endgeräte anders wählen

    Banner-Elemente müssen je nach Umsetzung und Inhalten die unterschiedlichen Bildschirmgrößen der Clients berücksichtigen, damit alle Inhalte des Banners (z.B. InfoLayer Texte, etc.) optimal dargestellt werden.
  • Zurück-Link zu News-Objekten anzeigen

    Zu News-Objekten kann optional ein Zurück-Link auf der Detail-Seite genutzt werden.
  • Listenausgabe über PHP im Listentemplate steuern

    Neben den vielfältigen Möglichkeiten, Inhalte von Dateien über Weblication Listen auszugeben (XSL, CSS, etc.), kann im Zeilentemplate der Liste auch rein auf PHP zurückgegriffen werden.
  • Aufzählungssymbole im Textfeld über Font Awesome

    Für Aufzählungszeichen in einem Textfeld können Sie unterschiedlichste Symbole nutzen.
  • WebP-Unterstützung für hochoptimierte Bilder

    Mit der Version 14 können Sie die zusätzliche Generierung von WebP-Bildern beim Einsatz von JPEG-Bildern einfach über CSS-Only aktivieren. Unterstützt werden neben Bildelementen auch Bildergalerien und Bannerbilder.
  • Automatisches Ermitteln des Überschriften-Level

    Das Weblic® / Element "Überschrift" setzt in der Bearbeitung das Level der Überschrift automatisch nach den im Inhalt bereits enthaltenen Überschriften.
  • Unterschiedliche Projekt-Farben in Sprach- bzw. Multiprojekten

    Die Umsetzung von Projekten mit mehreren Sprachen bzw. Projekten (z.B. Multiprojekt-Umsetung) erfordert teilweise unterschiedliche Farben in den Projekten.
  • Horizontale Footermap Navigation

    Als Navigationshilfe für Seitenbesucher kann bei Bedarf eine Navigation im Fußbereich der Webseite verwendet werden.
  • Listeneinträge ohne Verlinkung - nur anteasern

    Listeneinträge einer Weblication® Liste zum Anteasern verwenden.
  • Weblication® Dateiexplorer individuell beeinflussen

    Der Dateiexplorer von Weblication® CMS lässt sich in vielerlei Hinsicht auf individuelle Wünsche ausrichten.
  • Anker in der Navigation nutzen

    Für Navigationspunkte können Sie Seitenanker pro Navigationspunkt setzen oder auch dynamisch Anker-Links für die Navigation generieren.
  • Linkbearbeitungsmaske mit dynamisch befüllten Feldern

    Über die Maske der Linkbearbeitung können Sie Felder innerhalb der Pflegemaske auch dynamisch über PHP befüllen.
  • Telefon- und Faxnummern ohne Verlinkung anzeigen

    Um Telefonnummern, Faxnummern und Mobilfunknummern ohne Verlinkung , aber mit Symbol anzuzeigen, lassen Sie das Link-Feld (href) einfach leer.
  • Kategorienfilter zieht aufzulistende Verzeichnisse von Hauptliste

    Beim Einsatz des Kategorienfilters ist es in der Regel so, daß sich die aufzulistenden Verzeichnisse bzw. Dateien auf die der eigentlichen Liste beziehen.
  • Lightbox-Darstellung beeinflussen

    Die Darstellung der Lightbox beim Öffnen von Detailbildern lässt sich individuell beeinflussen.
  • Copyright Angabe für Bilder umsetzen

    Mit dem Copyrightzeichen werden Bilder bezogen auf das Urheberrecht gekennzeichnet und symbolisieren dadurch, auf wen das Bild als geschützt gekennzeichnet wird.
  • Hintergrundfarbe und Schriftfarbe in Inhaltsbereichen (z.B. Fußbereich)

    Im Fussbereich einer Webseite werden die Inhalte in der Regel farbig abgesetzt, wozu sich ein Inhaltsbereich-Element anbietet.
  • Zeilenumbrüche im Beschreibungstext von Listen berücksichtigen

    Enthält die Beschreibung einer Meldung bzw. eines Artikels einen Zeilenumbruch, so können Sie diesen auch in der Listenausgabe ersichtlich machen.
  • CSS-Only-Variante als Standard festlegen

    Das BASE-Projekt (Mobile First) wird hinsichtlich diverser Weblics® mit eine Standardvariante ausgeliefert, welche in der Regel mit der Variantennummer 0 bezeichnet ist.
  • CSS-Einstellung der Hauptvariante erzwingen

    Eine Anwendung wie eine Liste kann sich CSS-Definitionen aus der CSS-Only Hauptvariante und auch den Untervarianten ziehen.
  • Initialisierung der Bilder zu Bannervariante 400

    Die Variante 400 des BannerSliders ermöglicht eine mehrspaltige horizontale Anordnung der Bannerbilder.
  • Shop: Bilder in Shop-Produkt Detailseite in Lightbox öffnen

    Im Standard werden die Detail-Seiten von Shop-Produkten mit einem Großbild und Lupenfunktion dargestellt.
  • Brotkrümelnavigation: Text Startseite passend zur Sprache ändern

    Der Breadcrumb Navigation wird standardmässig das Wort "Startseite" vorangestellt und mit der Startseite des Inhaltsprojektes verlinkt.
  • Kategorienfilter Schaltflächen um Icon ergänzen

    Die Schaltflächen das Kategoriefilters können Sie sehr einfach visuell über Symbole oder Icons hervorheben.
  • Liste mit Box- oder Spalten-Darstellung

    Listeneinträge lassen sich auf unterschiedliche Weise mehrspaltig darstellen.
  • Bildbreite und Hintergrundbildbreite bei Inhaltsbereichen

    Das Weblic® Inhaltsbereich bzw. Inhaltsbox ermöglicht über die allgemeinen Einstellungen das Setzen einer maximalen Bildbreite und auch eine Mindestbreite bei Hintergrundbildern.
  • Titel bei Blätterlisten um aktuelle Seite ergänzen

    Bei einer Blätterliste können Sie über ein PHP Element, welches während der XSLT-Transformation ausgeführt wird, den Seitentitel um die aktuell geblätterte Seite ergänzen. Dazu ermittelt man die aktuelle pageID und setzt den globalen Wert pageTitel neu zusammen.
  • Listenerweiterungen

    Listenerweiterungen sind einzelne XSLT-Templates, welche über CSS-Only in Listen und Bannern eingebunden werden, um diese so mit beliebigen Inhalten zu erweitern.
  • Objektdaten als Elemente ausgeben

    In der Mobile First BASE stehen Ihnen zur Ausgabe von Objekt-Daten vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung.
  • Google Fonts lokal einbinden

    Werden Google Fonts über die Google Font API eingebunden, muss der Besucher damit rechnen, dass er Daten an Google sendet, sofern er die Schriftart nicht bereits im Cache hat. Aus Datenschutzssicht ist es also empfehlenswert Schriften nicht über den Google Server zu beziehen, sondern diese lokal abzulegen.
  • Lazy Loading Funktion bei Bildern aktivieren / deaktivieren

    Für das Bild-Element ist in den CSS-Only-Varianten (z.B. Variante 0) die Lazy Loading Funktion in der Regel standardmässig aktiviert
  • Verlinkung von Telefonnummern

    Anklickbare Telefonnummern können Sie über das Präfix tel: im Link-Feld ermöglichen.
  • Zeichenbegrenzung in Listen und per Ajax nachgeladenen Listen

    Text kann in Listen über spezielle Crop-Funktionen direkt über CSS begrenzt / abgeschnitten werden.
  • Sprach- bzw. Regions-URL in Meta-Angaben berücksichtigen

    Über ein globales Template können Sie das hreflang-Attribut für Sprach- oder Regions-URL Ihrer Seiten verwenden.
  • Inhaltbereich aus einer anderen Seite einbinden

    Mit dem Weblic® "Inhaltsbereich aus einer anderen Seite einbinden" binden Sie einen Inhaltsbereichscontaier aus einer anderen Seite ein. Im Gegensatz zum Weblic® "Inhalte aus einer anderen Seite einbinden" können Sie auf oberster Seitenebene den Inhalt der anderen Seite mitsamt Inhaltscontainer einlesen, was z.B. beim Einsatz einer Bereichsnavigation sehr nützlich ist.
  • Version 13: Mobile Performance durch neue Lazy Loading Funktionen

    Beim Lazy Loading werden Bilder erst dann geladen, wenn diese im sichtbaren Bereich sind. Während dies bei schnellen Verbindungen meist nicht nötig und teils sogar störend ist, kann es bei der Nutzung mit mobilen Geräten die Bedienung durch effektiveres Laden enorm verbessern.
  • Den Titel einer Liste ohne Link anzeigen

    Wenn der Titel einer Liste nur aus einer Überschrift und nicht zusätzlich aus einem Link bestehen soll, können Sie das über die CSS-Only Option -w-option-displayTitle:onlyInner; festlegen.
  • Nur spezielle Varianten eines Elementes auswählbar machen

    Wenn z.B. ein Element mit einer speziellen Variante als einziges einfügbar sein soll, kann das nich über den Typ definiert werden. Da dieser ja gleich ist, wie bei anderen Varianten des gleichen Typs. In dem Fall hilft ein kleiner Trick. Man benennt den Typ um, und erlaubt dann nur diesen temporären Typ einzufügen. Damit dann das eingefügte Element wieder den eigentlichen Typ besitzt, kann man das über das Attribut typeAfterInsert im Mastertemplate festlegen.
  • Seitentitel und weitere Metadaten individuell im Objekt-Template festlegen

    Ist nichts spezielles definiert, wird der Titel einer Seite aus dem vom Redakteur gepflegten Titel, ergänzt um den in der Projektkonfiguration festgelegten Prä- und Postfix, ausgegeben. Sollen bestimmte Seiten individuellere Titel bekommen, kann dies z.B. im Objekt-Template definiert werden. Das gleiche Prinzip kann auch für Beschreibung, Schlüsselwörter und das Robots-Meta-Tag genutzt werden.
  • Variantenauswahl beim Einfügen von Elementen ausblenden

    Beim Einfügen von Elementen werden die verfügbaren Untervarianten gleich zur Auswahl angeboten. Soll das vermieden werden, da einem Element bewusst nur eine Variante zugeordnet ist, kann dies über das Attribut allowSelectVariantsOnInsert="0" innerhalb des wd:item-Elementes im Mastertemplate festgelegt werden.
  • Mehrsprachige Metadaten in Bildern und Dokumenten pflegen

    Beim Einbinden von Bildern werden je nach Einstellung Metadaten, wie Titel oder Beschreibung, angezeigt. im Standard ist für deren Pflege eine einsprachige Maske verknüpft. Um die mehrsprachige Pflegemaske zu nutzen, gehen Sie wie folgt vor:
  • Titel in Lightbox bei Bildelementen deaktivieren

    Wenn ein Bild einen Titel eingepflegt hat, wird dieser automatisch in einer Lightbox angezeigt. Dies lässt sich über die CSS-Only Eigenschaft -w-showTitle:no; im Bildelement verhindern. Sie können den Wert entweder fest eintragen oder die entsprechende Option als Untervariante zur Auswahl anbieten.
  • JavaScript-Callback nach öffnen einer Lightbox

    Nach dem Aufruf einer Lightbox kann eine eigene JavaScript Funktion als Callback genutzt werden, um individuelle Anpassungen durchzuführen.
  • JavaScript-Callback nach dem Bannerwechsel

    Nach dem Aufruf eines Banners, also beim Start und nach jedem Wechsel, kann eine eigene JavaScript Funktion als Callback genutzt werden, um individuelle Anpassungen durchzuführen.
  • Bei Meldungen zusätzliche Inhaltbereiche pflegbar machen

    Bei vielen Objekten kann man inzwischen wählen, ob Redakteure dort nur Inhaltselemente einfügen können, die dann in einem fest definierten Inhaltsbereich ausgegeben werden, oder ob im Objekt selbst weitere Inhaltsbereiche ergänzt werden dürfen. Meist reicht es, wenn nur Inhaltselemente einpflegbar sind, über zusätzliche Inhaltselemente können hingegen umfangreicher gestaltete Seiten angeboten werden.
  • Reihenfolge der Flaggen zur Sprachwahl ändern

    Wenn Sie die Reihenfolge der Flaggen anpassen wollen, können Sie das über die Projektkonfiguration im Abschnitt Sprachwahl machen. Dort können Sie die anzuzeigenden Sprachen durch | getrennt manuell auflisten. Entsprechend dieser Auflistung werden die Flaggen dann im Quelltext ausgegeben.
  • Detailseiten in Listen per AJAX einbinden

    Listeneinträge lassen sich als komplette Seite, in einer Lightbox oder auch direkt in der Liste selbst per AJAX laden. Über CSS-Only können Sie direkt in der Listenvariante definieren, wo und auf welche Art die Details beim Klicke auf einen Listeneintrag geladen werden sollen.
  • JavaScript Dateien im HTML-Head einbinden

    HTML-Skripte werden erst am Ende der Seite eingebunden. Sollen einzelne Skripte jedoch schon im HTML-Head oder auch an anderer Stelle eingebunden werden kann dies durch einen zusätzlichen Parameter gesteuert werden. Wenn Sie das JavaScript weder minimieren, noch zusammenführen wollen, können Sie es auch direkt im Template an beliebiger Stelle einbinden.
  • Listeneinträge in einer Lightbox öffnen

    Listeneinträge werden standardmäßig im gleichen Fenster geöffnet. Sie können aber auch in einem neuen Fenster oder in eine Lightbox geöffnet werden. Beim Öffnen in einer Lightbox kann es zudem notwendig sein den Ansichtsmodus zu ergänzen, damit nur der Inhalt und nicht die ganze Seite in der Lightbox geöffnet wird.
  • Mouseover-Effekte und mehr für Navigationen über Dekoratoren

    Navigationseffekte können Sie entweder manuell in der jeweiligen Navigations-CSS definieren oder per Klick über einen Dekorator ergänzen.
  • Social Share Buttons in Listen einbinden

    Über Listenerweiterungen lassen sich verschiedene Social Share Buttons in Listen einbinden. Diese können über einen Dekorator umschlossen und formatiert werden. Zusätzlich lässt sich definieren, ob die Buttons nur für Redakteure oder für alle Besucher nutzbar sind.
  • Vor- / Zurückpfeile in Bannern bedingt anzeigen

    Sobald der erste bzw. der letzte Eintrag eines Banners sichtbar ist, kann der entsprechende Navigationspfeil über CSS ausgeblendet werden. Das geschieht über die zwei dynamischen Klassen firstEntryVisible und lastEntryVisible.
  • Sanftes Scrollen bei internen Links konfigurieren

    Beim internen Links lässt sich smooth scrolling einsetzen und das verhalten konfigurieren. Das Verhalten ist entweder für spezielle Link- bzw. Navigationselemente oder auch global über CSS-Only definierbar.
  • Darstellungsvarianten von Seiten vererben bzw. zentral definieren

    Die Darstellungsvarianten einer Seite wird innerhalb der Objektdaten pageLayout definiert. Wenn Sie diese erben oder zentral ändern wollen können Sie das im CSS der Variante innerhalb der page.scss machen. Dort können Sie dann nicht nur die Variante selbst anpassen, sondern die Definitionen auch einfach über @extend von einer anderen Variante erben.
  • Individuelle Elemente ohne eigene Templates nutzen

    In der Regel fügt der Redakteur oder der Administrator aus einer Auswahl ein Element in die Seite ein. Dieses wird dann über das dafür passende XSLT-Template ausgegeben.
  • Den Listentitel ohne umschließendes A-Tag ausgeben

    In der Standardliste wird der Titel normal mit einem A-Tag umschlossen. Über die Option -w-option-displayTitle:onlyInner; können Sie dies deaktivieren.
  • In Objekten automatisch immer mit einer H2 Überschrift beginnen

    Wird bei einer Überschrift keine spezielle Ebene definiert, prüft das Element, ob davor bereits eine Überschrift existiert. Wenn ja, wird die Überschrift mit der Ebene 2 ausgegeben, ansonsten als Ebene 1. Da bei Objekte oft eine feste Gestaltung des oberen Seitenbereich samt erster Überschrift besteht, kann es sinnvoll sein, automatisch mit einer Überschrift der zweiten Ebene zu beginnen. Sie erreichen das, indem Sie vor der ersten einfügbaren Überschrift über PHP definieren, dass bereits eine Überschrift ausgegeben wurde.
  • Seitenbereiche global oder auf Seitenebene ein- bzw. ausblenden

    Seitenbereiche lassen sich global oder auf Seitenebene ein- und ausblenden. Ob und welche Seitenbereiche angezeigt werden sollen, wird global in der page.scss über die Seitenvarianten oder in der Seite selbst über die Metadaten festgelegt.
  • Hintergrundbilder global, pro Navigationspunkt oder pro Seite definieren

    Hintergrundbilder können entweder global für alle Seiten, navigationsabhängig pro Navigationspunkt oder auch individuell für jede Seite definiert werden. Auch Kombinationen sind möglich. Dabei überspielt dann der navigationsabhängige Hintergrund den globalen Hintergrund und der seitenspezifische Hintergrund wiederum den navigationsabhängigen.
  • SVG-Bilder in Listen einbetten, um diese per CSS zu formatieren

    SVG-Bilder werden in Listen standardmäßig über ein IMG-Element eingebunden. Sollen diese allerdings über CSS-gestaltet werden, müssen sie direkt als XML in die HTML-Seite eingebunden werden. Dies können Sie entsprechen dem folgenden Quelltextbeispiel in der CSS-Only Variante der entsprechenden Liste einstellen.
  • Pflegetags über PHP dynamisch generieren

    Pflegetags können vollständig dynamisch über PHP erzeugt werden, wenn das PHP vor der XSLT-Transformation ausgeführt wird. Dazu muss es innerhalb eines WSL-Tags wslEditorPre:php geschrieben werden.
  • Vorlesefunktion einbinden

    Die Vorlesefunktion kann über CSS-Only an beliebiger Stelle eingebunden werden, um Inhalte aus der ganzen Seite oder nur von Teilbereichen vorzulesen. Zudem können Sie festlegen, ob alle oder nur bestimmte Seiten mit einer Vorlesefunktion ausgestattet werden sollen.
  • Originalbilder ohne Größenanpassung in einer Bildergalerie anzeigen

    Über die Option -w-option-picture-sizeMode:original; werden Bilder ohne Größenanpassung direkt in einer Galerie angezeigt. Das kann z.B. bei der Auflistung von Logos, Icons oder Symbolen sinnvoll sein. Falls die Bilder in HD vorliegen, also doppelt so groß sind, kann -w-option-picture-sizeMode:original; verwendet werden. In dem Fall werden Sie in halber Größe auf der Seite angezeigt.
  • Listeneinträge über zusätzliche objektbasierte Data-Attribute formatieren

    Objektdaten können nicht nur ausgegeben, sondern auch als Data-Attribute ergänzt werden. So dienen sie z.B. als Basis für spezielle JavaScript-Funktionen oder auch zur objektabhängigen Formatierung einzelner Einträge.
  • Scroll-Fortschritt im Kopfbereich anzeigen

    Der Scroll-Fortschritt kann an beliebiger Stelle eingebunden werden. Neben dem Body z.B. auch im Kopfbereich, wodurch je nach Layout beim hochgeschobenen Kopfbereich nur noch genau der Scrollbalken sichtbar bleibt.
  • Scroll-Fortschritt nur bei bestimmten Objekttypen anzeigen

    Der Scroll-Fortschritt kann generell oder auch nur für bestimmte Objekttypen angezeigt werden. Dazu genügt es, den im HTML-Element eingetragene Objekttyp zu ergänzen.
  • Listeneinträge nach erstem Buchstaben gruppieren

    Listeneinträge lassen sich nach dem ersten Buchstaben gruppiert auflisten. Dabei wird das Data-Attribut headlinefirstletter vor dem ersten Eintrag, des jeweiligen Buchstabens angezeigt. Hierzu sind keine Anpassungen am XSLT notwendig, da die ersten Buchstaben per CSS-Content ausgegeben werden können.
  • Elementname des Akkordeon-Headers anpassen

    Akkordeon-Header sind standardmäßig mit H3-Elementen ausgezeichnet. Dies können Sie pro über CSS-Only Varianten allerdings beliebig anpassen. Denkbar sind z.B. DIV- oder auch H1- bzw. H2- Elemente.
  • Listenerweiterungen mit Parametern aufrufen

    Listenerweiterungen können ohne oder je nach Unterstützung auch mit einem oder mehreren Parametern aufgerufen werden. Welche Parameter unterstützt werden, sind in der Erweiterung selbst dokumentiert. Die Parameter sind durch Leerzeichen getrennt in Anführungszeichen zu setzen. Zwischen den Parametern darf kein Komma stehen.
  • Originalbilder in Bildergalerien und Listen, ohne zu skalieren nutzen

    Während Bilder standardmäßig skaliert werden, ist es zudem möglich, stattdessen auch die Originalbilder aufzulisten.
  • Farbe von SVG Bilder beim Überfahren mit der Maus ändern

    SVG-Bilder sind dann per CSS anpassbar, wenn sie direkt im HTML eingebettet sind, also nicht über IMG-Tag geladen werden. Für Bilder selbst gibt es dafür die Variante "SVG-Grafik eingebettet, per CSS formatierbar".
  • CSS-Only Dekoratoren in Listen verschachteln

    Dekoratoren können auch verschachtelt werden, wenn diese sowohl im öffnenden als auch im schließenden Dekorator jeweils eindeutige Klassen definiert haben.
  • Dekoratoren: Listenelemente mit DIVs umschließen

    Über CSS-Only Dekoratoren können Sie Listenelemente in zusätzliche HTML-Elemente, also z.B. DIVs packen. Auch eine mehrfache Verschachtelung ist möglich. In diesem Fall muss dann nur der schließende Dekorator ebenfalls den Klassennamen enthalten.
  • Navigation unter dem Banner anzeigen

    Die Navigation kann auch unter einem Seitenelement, meist einem Bild oder einem Banner angezeigt werden. Dazu müssen Sie im Seiten-Layout 'Hauptnavigation im Inhaltsbereich anzeigen aktivieren'. Im Panel können Sie anschließend über 'Kopfbereiche, Portalinhalte pflegen' Elemente dem oberen Bereich hinzufügen, welche dann über der Navigation erscheinen.
  • Zeilennummern und Quelldateien in der Mobile First BASE anzeigen

    Auch in bestehenden Mobile First Projekten können nun Quelldateien und Zeilennummern beim Einsatz von wCss2 im Browser angezeigt werden. Dies geschieht über eine CSS-Variable in der design.css.
  • Nicht relevante Sass-Bedingungen werden im CSS Editor inaktiv dargestellt

    Sass-Bedingungen werden bei der Quelltextbearbeitung der page.scss bereits geprüft. Falls diese nicht aktiv sind, werden sie ausgegraut dargestellt, um so die Übersichtlichkeit zu erhöhen.
  • Mobile First BASE: Listen um Objektdaten erweitern und beliebig formatieren

    Das Mobile First Projekt bietet Ihnen eine Vielzahl neuer und einfacher Möglichkeiten, Objektdaten auf einfachste Weise in einer Liste abzugeben und zu formatieren.
  • Mobile First BASE: Responsive Bilder

    Die Bildbreitenauswahl und die Bildbreitenberechnung wurden in der Mobile First BASE grundlegend überarbeitet. Dem Umstand geschuldet, dass es inzwischen sehr viele unterschiedlichen Bildschirmgrößen gibt, setzt die Mobile First BASE konsequent auf Responsive Images, um eine optimale Bildqualität bei gleichzeitig minimaler Bildgröße auszuliefern.
  • Wie kann ich eine Überschrift zweifarbig machen?

    In der Mobile First BASE lassen sich einzelne Wörter oder auch Teile eines Wortes der Überschrift fett markieren. Diese Markierung können Sie im CSS beliebig formatieren. Das Strong-Tag kann also auch z.B. die gleiche Schriftstärke und eine andere Farbe zugewiesen bekommen.
  • Objektpflegemasken per Mausklick anpassen - Pflegbare Elemente

    Die pflegbaren Elemente einer Objektpflegemaske können nun direkt über den Seiten-Editor angepasst werden. Mit dieser neuen, zusätzlichen Technik lassen sich Masken noch schneller auf die projektspezifischen Anforderungen anpassen, ohne dabei den Quelltext-Editor nutzen zu müssen.
  • Lazy Loading in Listen

    Listen unterstützen ab sofort Lazy Loading, um Bilder erst zu laden, wenn diese sich im Anzeigebereich befinden. Besonders bei kleinen Bildschirmen in Verbindung mit langen Listen, die Vorschaubilder enthalten, lässt sich die übertragene Datenmenge so teilweise deutlich reduzieren.