Online-Dokumentation (Beta) zu CMS Core/Grid 16.x

 
INFO:16.xEnthalten ab Core Business

SEO Analyse auf der Basis von Google Suchanfragen

Weblication® Version 16 bietet eine SEO Analyse auf Basis von Google Suchanfragen. Die Analyse steht zur Verfügung, nachdem die Zugangsdaten zur Google Search API in der Projektkonfiguration eingetragen sind. In der Software erhält der Administrator eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um diese API in der Google Search Console einzurichten. Anschließend stehen die Daten der Google Suche direkt in Weblication® zur Verfügung.

Nach erstmaligem Einrichten benötigt Google in der Regel noch einen Tag, um die Daten bereitzustellen. Anschließend wird in Weblication® ersichtlich, bei welcher Suchanfrage eigene Inhalte an welcher Position angezeigt und welche dann auch tatsächlich angeklickt wurden.

Während Google Analytics inzwischen aus Datenschutzgründen immer öfter vermieden wird, findet die Einbindung der Google Search API nur serverseitig im Backend statt. Sie kommt also nicht in der Webseite selbst zum Einsatz und hat damit datenschutzrechtlich keine Bedeutung

SEO-Analyse - Konfigurationsbeschreibung
SEO-Analyse - Konfigurationsbeschreibung
SEO-Analyse - Ansicht
SEO-Analyse - Ansicht

Bedienung

Konfiguration - Erstmalige Einrichtung

Sofern noch keine Konfiguration zur SEO-Analyse erfolgt ist, erscheint nach Aufruf ein Hinweis mit Anleitung, wie Sie die Google Search API verbinden (siehe Screen links oben).

Beachten Sie, daß die Domain, welche Sie im Google-Konto als URL hinsichtlich der Suchdaten angeben, identisch zum Aufruf der SEO-Analyse ist (z.b. mit oder ohne www)!

Maske SEO Analyse

Die SEO Analyse zeigt Ihnen anschaulich die Daten der Google Suche zu Ihren Webseiten.