Online-Documentation (Beta) CMS Core/Grid 13.x

Note:

There is no English translation available for this document!

$currentHelpProject An English translation is only available
for the Editor's Manual!

You will be redirected in a few seconds to the German website!

INFO: Administrator Version 13.x

Systemeinstellung - Mailserver

In den Systemeinstellungen können über das Register 'Mailserver' diverse allgemeine Einstellungen zum E-Mail Versand vorgenommen werden, die präsenzübergreifend gelten.

Diese Einstellungen kommen z.B. beim Versand von E-Mails über Weblication® Formulare und die wMailer-Framework-Funktionen oder beim Newsletter zum Tragen.

Weblication® versendet E-Mails standardmässig immer über Weblication® eigene Funktionen.
Ist in den Systemeinstellungen ein SMTP-Host angegeben, wird der Versand nicht direkt vorgenommen, sondern an den eingestellten SMTP-Server übergeben.

Sofern ein Versand über die Weblication® eigenen Funktionen nicht erfolgreich ist, besteht alternativ die Möglichkeit, auf eine andere Mail-Engine umzustellen (siehe unten).

Klären Sie vor Ausfüllen der Felder mit Ihrem Provider ab, was für den E-Mail Verkehr auf dem Webserver eingesetzt werden kann. Teilweise unterstützen Provider (z.B. Domainfactory und 1und1) den Versand von E-Mails über PHP mit Angabe eines SMTP-Servers nicht, weshalb Sie dort ohne Angaben zu "Allgemeiner SMTP-Server" arbeiten sollten. Sind keine Daten eingetragen, greift Weblication® CMS auf die eigenen Mail-Funktionen zurück.

Systemeinstellung - Mailserver 
Systemeinstellung - Mailserver

Bedienung

'Allgemeiner SMTP-Server':

'SMTP-Host':

In diesem Feld können Sie optional einen SMTP-Host eintragen, falls kein PHP Sendmail vorhanden ist.
Dies ist in der Regel auf Windows-Systemen notwendig.
Die meisten SMTP-Hosts funktionieren nur noch über Authentifizierung, weshalb in den nachfolgenden Feldern ein Benutzername und Passwort eines authentifizierten Accounts angegeben werden muss.
Beispiel:
SMTP-Host: smtp.domain.dd

'SMTP-Port':

In diesem Feld können Sie optional einen SMTP-Port eintragen. In der Regel können Sie den Standardwert (Port 25) belassen, da dieser meist verwendet wird.

'Benutzername':

In diesem Feld tragen Sie bei Verwendung eines authentifizierten SMTP-Hosts einen gültigen Benutzernamen eines E-Mail Accounts ein.
Es muss sich hierbei um einen gültigen Account (meist Pop3 oder IMAP) handeln. OWA-Accounts etc. werden nicht unterstützt!

'Passwort':

In diesem Feld tragen Sie bei Verwendung eines authentifizierten SMTP-Hosts ein gültiges Passwort zum vorher eingetragenen Benutzername (Account) ein.

'Timeout':

In diesem Feld können Sie optional ein Timeout in Sekunden angeben. Beim Versand von E-Mails wird die Dauer des Verbindungsaufbaus zum Mailserver auf diese Zeitspanne begrenzt.

'Zend als Mail-Engine nutzen':


Ist dieser Parameter aktiviert, wird zum Versand auf das Zend-Framework zurückgegriffen, das Sie über die Serverinformationen installiert haben müssen.
(verfügbar ab Version 008.003.014.000)
Eine Umstellung der Mail-Engine kann auch manuell in der XML-Datei für die Systemeinstellungen angegeben werden. Folgende Werte für die Mail-Engine (engineType) sind möglich:

  • engineType="wSMTP"
    Es werden die Weblication® eigenen Mailfunktionen verwendent. Es handelt sich um die Standard-Einstellung, welche auch verwendet wird, wenn kein anderer engineType gesetzt ist!
  • engineType="php"
    Es wird die Mailfunktion von PHP verwendet: mail()
  • engineType="zend"
    Es wird die Mailfunktion der über die Serverinformationen installierten Zend-Bibliotheken verwendet.

'Test E-Mail versenden':

Durch Klick auf diesen Button versenden Sie eine Test E-Mail an die hinterlegte E-Mail Adresse des aktuellen Benutzers. Für den Versand werden die Einstellungen des 'Allgemeinen SMTP-Servers' herangezogen.
Nach kurzer Zeit sollte ein Weblication® Hinweis mit folgender Rückfrage erscheinen:
"Prüfen Sie nun, ob die Test E-Mail bei ihnen angekommen ist. Ihre@Mail-Adresse.tld".
Nach erfolgreichem Versand sollte an die E-Mail Adresse des aktuellen Benutzers eine Test E-Mail mit dem Betreff "E-Mail Test" gegangen sein. Als Absender wird die in den Systemeinstellungen hinterlegte 'Absenderadresse von System E-Mails' gesetzt.


'SMTP-Server für Newsletter, falls abweichend':

In den folgenden Feldern können Sie separat für den Versand von Newsletter E-Mails einen anderen SMTP-Server angeben. Der Newsletterversand erfolgt zwingend über einen SMTP-Server, da Zend verwendet wird. Zend kann über die Serverinformationen installiert werden.

'SMTP-Host':

In diesem Feld können Sie optional einen SMTP-Host eintragen, der anstatt des allgemeinen SMTP-Servers für den Newsletterversand herangezogen werden soll.
Die meisten SMTP-Hosts funktionieren nur noch über Authentifizierung, weshalb in den nachfolgenden Feldern ein Benutzername und Passwort eines authentifizierten Accounts angegeben werden muss.
Beispiel:
SMTP-Host: smtp.domain.dd

'SMTP-Port':

In diesem Feld können Sie optional einen SMTP-Port eintragen.
Ein Port kann optional angegeben werden, andernfalls ist er standardmäßig 25 für TLS oder 465 für SSL.

'SSL (z.B. tls oder ssl)':

In diesem Feld können Sie optional die Art der Verschlüsselung eintragen, wenn ein SMTP-Host für gesicherte Verbindungen verwendet wird ( z.B. tls).

'Benutzername':

In diesem Feld tragen Sie bei Verwendung eines authentifizierten SMTP-Hosts einen gültigen Benutzernamen eines E-Mail Accounts ein.
Es muss sich hierbei um einen gültigen Account (meist Pop3 oder IMAP) handeln. OWA-Accounts etc. werden nicht unterstützt!

'Passwort':

In diesem Feld tragen Sie bei Verwendung eines authentifizierten SMTP-Hosts ein gültiges Passwort zum vorher eingetragenen Benutzername (Account) ein.

'Timeout':

In diesem Feld können Sie optional ein Timeout in Sekunden angeben. Beim Versand von E-Mails wird die Dauer des Verbindungsaufbaus zum Mailserver auf diese Zeitspanne begrenzt.

'E-Mail-Domain beim Validieren in Formularen prüfen':

Ist dieser Parameter aktiviert, wird beim Validieren eines Formularfeldes (Typ: E-Mail) die eingetragene E-Mail Adresse auf eine gültige Domain geprüft.

'E-Mail-Domain beim Senden prüfen':

Ist dieser Parameter aktiviert, wird beim Senden von E-Mails, aus z.B. Formularen, geprüft, ob die Absender und Empfänger E-Mail Adresse eine gültige Domain nutzt.

 

 

Funktionsleiste

'Speichern':

Speichert die vorgenommenen Änderungen.

'Abbrechen':

Unterbricht die aktuelle Bearbeitung und verwirft die vorgenommenen Änderungen wieder.

 


Powered by Weblication® CMS