Online-Dokumentation (Beta) zu CMS Core/Grid 12.x

Hinweis:

Sie befinden sich in der Online-Dokumentation einer älteren CMS-Version!

>>> Dokumentation CMS 14.x <<<

INFO: Administrator Version 12.x Standard

Projektkonfiguration - Bearbeiten der Variablendatei

Eine Variablendatei beinhaltet alle definierten Variablen und listet diese tabellarisch auf. Diese Variablen werden in der BASE für die Projektkonfiguration verwendet, um einen allgemeinen Titel, Banner, Logo, etc, auf allen Seiten einheitlich auszugeben.

In der BASE werden die Variablen vorrangig für die Projekteinstellungen (Konfiguration) verwendet und sind über das Weblication® Panel oder über das Backend unter der Verwaltung des globalen Projektes erreichbar.

Bearbeiten der Variablendatei 
Bearbeiten der Variablendatei

Bedienung

Innerhalb des Registers 'Entwurf' können Sie die Variablen bearbeiten. Standardmässig wird mit der BASE eine Pflegemaske mitgeliefert, die auch individuell angepasst werden kann.
Über das Register 'Metadaten' erreichen Sie die Metadaten zur Variablendatei, die grundsätzlich nur wegen des Titels relevant sind (siehe Variablenverzeichnis). Das Register 'Eigenschaften' ermöglicht das Festlegen diverser Dateieigenschaften (Onlinestatus, etc.), worauf an dieser Stelle nicht weiter eingegangen wird.

Am Beispiel der "Allgemeinen Projektkonfiguration" der BASE wird nachfolgend die Bearbeitung und Definition der Variablen erläutert.

Die Variablen werden in der BASE bereits vordefiniert und über eine entsprechende Bearbeitenmaske im Register 'Entwurf' angezeigt. Der Übersichtlichkeit halber werden die Variablen gruppiert und unterhalb der entsprechenden Überschrift (z.B. Stammdaten) aufgelistet. Zu einer Variablen wird jeweils ein Beschreibungstext (z.B. Seitentitel-Prefix), das entsprechende Formularfeld (z.B. Eingabefeld, Auswahlbox, Dateiauswahl, etc.) und dahinter der Schlüssel (key) der jeweiligen Variablen (z.B. title_prefix) ausgegeben.

Über den Schlüssel der Variablen wird diese in den entsprechenden Templates angesprochen (siehe: Framework-Funktion wVariables::getValue"). Über das jeweilige Formularfeld können Sie den Wert der entsprechenden Variablen definieren.

Für den Entwickler/Programmierer:
Achten Sie darauf, dass innerhalb der Variablendatei keine Variablen mehrfach vorkommen. Es wird immer die zuerst vorkommende Variable herangezogen. Sofern eine Variable innerhalb eines Projektes verwendet wird, die nicht definiert ist, wird an deren Stelle lediglich der Variablenname (z.B. title_prefix2) und nicht die dafür definierte Definition umgesetzt. Zudem wird diese noch nicht vorhandene Variable in dieser Variablendatei am Ende angefügt, damit diese genau definiert werden kann.

Dateifunktionen

'Abbrechen':

Unterbricht die aktuelle Bearbeitung der Seite und verwirft die vorgenommenen Änderungen (seit dem letzten Zwischenspeichern) wieder.

'Speichern und schliessen':

Speichert die in der Datei vorgenommenen Änderungen endgültig in der Originaldatei ab und erstellt vom vorigen Stand je nach Einstellung eine Sicherung (Versionierung).

'Speichern':

Diese Zwischenspeichern-Funktion steht nur einem Administrator zur Verfügung und speichert bei Klick Änderungen direkt in der Orginaldatei ab, ohne jedes Mal eine Arbeitskopie abzulegen. Abgeschlossen wird die Dateibearbeitung immer über den Button 'Speichern und schliessen'.
Die Funktion ist zu empfehlen, wenn Änderungen ständig in der Präsenz verglichen werden sollen und nicht jedes Mal die Datei neu aufgerufen und gespeichert werden soll.

'Pause':

Speichert den derzeitigen Bearbeitungsstand der Datei in einer Arbeitskopie ab, die bei späterer Bearbeitung weiterverwendet werden kann.

'Vorschau':

Öffnet ein neues Fenster und zeigt den derzeitigen Bearbeitungsstand der Datei an.

'Versionen anzeigen':

Öffnet die Versionsverwaltung der aktuell bearbeiteten Datei. Diese Funktion steht Ihnen nur bei entsprechender Lizenzierung zur Verfügung.


Powered by Weblication® CMS